17.09.16 – Kick it like Frankreich! Antikapitalistischer Block auf der Anti-TTIP Demo

17.09.16 – Kick it like Frankreich! Antikapitalistischer Block auf der Anti-TTIP Demo

Keine Demo gegen die Zumutungen des Schweinesystems ohne uns!
Am 17. September werden bundesweit in mehreren Städten Menschen gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA auf die Straße gehen. Dabei ist die darin entworfene Absenkung von Umweltschutz- und Verbraucherstandards nur ein Grund gegen TTIP und CETA. Neben dem Verbot, privatisierte Unternehmen jemals wieder in die öffentliche Hand zu überführen, sind es die viel zitierten Schiedsgerichte, die die Position des Kapital gegen jede zukünftige Regierung stärken und gesellschaftliche Verhältnisse zementieren. Der Ausbau einer „marktkonforme Demokratie“ (Merkel, 2011) ist der Name jenes Projektes, das mit TTIP und CETA verfolgt wird, damit es in Zukunft das Chlorhähnchen leichter in die EU schafft und das menschliche Exemplar weiter an den EU-Außengrenzen verreckt. It´s the economy stupid!

Viele Gruppen gehen am 17.09. jedoch nicht aus der Erkenntnis auf die Straße, dass kapitalistische Produktion zu beschissenen Verhältnissen führt und daher auf den Müllhaufen der Geschichte gehört. Vorherrschend finden sich Leute, die der weltweiten kapitalistischen Ausbeutung nur einen Stoßdämpfer einbauen wollen oder im schlimmsten Fall reaktionäre Antworten liefern, die hinter den momentanen Zustand zurück fallen.

Kommt deshalb mit mit uns in den antikapitalistischen Block!
Gegen reformistische Augenwischerei und reaktionären Unsinn!
Für eine revolutionäre Perspektive!

17. September, 12 Uhr, Opernplatz, Frankfurt

Aufruf und weitere Infos folgen – kommt zum offenen Vorbereitungsplenum und bringt euch in die Debatte und die Vorbereitung ein!
Montag, 12. September, 20 Uhr, Café ExZess, Leipziger Straße 91

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.