16.04.16 – Frankfurt goes Wetzlar: Demonstration für grenzenlose Solidarität- Wetzlar gegen Rassismus

16.04.16 – Frankfurt goes Wetzlar: Demonstration für grenzenlose Solidarität- Wetzlar gegen Rassismus

In den letzten Monaten ist europaweit eine massive Zunahme von rechtspopulistischer und faschistischer Mobilmachung zu verzeichnen.
Die Kommunal- und Landtagswahlen zeigen deutlich, dass rassistisches und rechtes Gedankengut nicht nur eine Randerscheinung in unserer Gesellschaft sind. Die menschenfeindiche Partei AFD drittstärkste Kraft und auch die faschistische NPD legte stark zu. Die AfD erreichte in Gießen über 12,9% die NPD erreichte in Wetzlar 7,8% und in Büdingen sogar 10,2%.
Am 14. November 2015 fand in Wetzlar der seit Jahren größte Naziaufmarsch Mittelhessens statt. An diesem von Melanie Dittmer, einer bekannten Faschistin, angemeldeten Fackelmarsch nahmen ca. 250 FaschistInnen teil, welche aus dem Umland und aus Nordrhein Westfalen anreisten und in Teilen der extrem rechten „Identitären Bewegung“ zuzuordnen sind.
Ein breites Spektrum aus NazigegnerInnen formierte sich zu Gegendemonstrationen. Leider konnten die FaschistInnen trotz des vorhandenen Widerstands ihre menschenverachtende Hetze verbreiten, da deren Fackelmarsch von der Polizei durch die Räumung einer friedlichen Blockade durchgesetzt wurde.
Um ein Zeichen gegen faschistische Kräfte zu setzen, planen wir für den 16.04.2016 um 12:00 Uhr eine Demonstration für grenzenlose Solidarität, gegen Faschismus und Rassismus. Eingeladen sind Gewerkschaften, Parteien und Bündnisse und alle Bürgerinnen und Bürger die sich entschieden gegen faschistische Propaganda und Rassismus stellen.

Wir fahren hin, kommt mit!

Zugteffpunkt:
10:10 Uhr
Frankfurt (Main) Hbf; Gleis 16

Demobeginn:
12 Uhr
Herkules Center, Wetzlar (direkt am Bahnhof)

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.